Wer möchte kostenlos ausleihen?
Mobile Unfalldenkmäler sollen Menschen für mehr Sicherheit sensibilisieren

Zwei Motorräder stehen auf einem Autoanhänger. Eins der beiden ist von einem Unfall demoliert.
Ein Weißes Kreuz symbolisiert den Getöteten, der mit dem Motorrad tödlich verunglückt ist.
„Die Unfalldenkmäler sollen Menschen für eine vorsichtige Fahrweise sensibilisieren", sagt Dipl.-Ing. Kfz-Sachverständiger Arthur Möller,
Mitglied bei der Kreisverkehrswacht Hersfeld-Rotenburg und 1. Vorsitzender der Stiftung zur Vermeidung von Verkehrsopfern,
die bei der DVW in Berlin Mitglied ist. Möller ist der Initiator und Verleiher dieser mobilen Unfalldenkmäler.
Er selbst verlor seine beiden damals 16 und 18-jährigen Neffen durch einen tragischen Autounfall.
Seit Jahrzehnten möchte er weiteres Leid auf den Straßen verhindern helfen und engagiert sich für mehr Sicherheit auf Deutschlands Straßen.

Acht Unfalldenkmäler mit unterschiedlichen Szenarien auf einem Anhänger platziert, können Verkehrswachten kostenfrei für ihre Aktionen ausleihen.
Sämtliche Unfalldenkmäler entstammen aus realen Unfällen.

Bei Interesse bitte melden bei:
Arthur Möller
Fax: 069 - 95 29 78 42
Mobil: 0171 - 8017765

www.stiftung-vvv.de


Auszug aus: mobil und sicher - verkehrswachtmagazin1/2019