Antwort schreiben  Neues Thema erstellen  Zurück zur Übersicht

Probleme mit der Servolenkung beim Skoda Fabia Bj. 2007

OHFxnnaAyE (12.10.2012 10:23):
Wenn man sich, wie uns die Politik ja weidfmachen mf6chte, vom d6l lf6sen will und somit Diktatoren wie Gaddafi nicht unterstfctzen mf6chte muss man eficanh E10 tanken. Vf6lliger Schwachsin mit E10 kommen wir nie vom d6l weg, wichtig ist in Hybrid, Elektro technologien usw. zu investieren denn wie hat die EU gestern gesagt? Bis 2050 sollen nur noch Elektroautos durch die Ste4dte rollen! Auf dieser Basis ist E10 genauso Sinnlos wie zum Thema Klimaschutz. Wer E10 Tankt zahlt weitaus mehr. Reichweite nimmt ab Leistung nimmt ab, Nahrungsmittelpreise schiedfen in die Hf6he, vermehrter d6lwechsel, Motorschaden!?Was unsere Regierung auch noch nicht begriffen hat ist das es das Deutsche Volk nicht nur um ihr Auto geht denn ich hf6re immer f6fter den Satz Keine Nahrung in den Tank . Und so ist das richtig! Nahrung ist zum Essen da, schon als Kind wurde uns erze4hlt das man mit Essen nicht spielt!!!!!

info@stiftung-vvv.de (06.01.2011 15:56)
Wir warnen alle SKODA - FABIA Fahrer. Haben Sie gewusst, dass Sie bei diesen Fahrzeugen die Lenkung max 15 Sekunden voll eingeschlagen werden darf; sonst kann ein Schaden an der Servolenkung entstehen.
Eines unserer Mitglieder fährt einen SKODA FABIA TDI in seiner Fahrschule. Nach 2 Jahren und 3 Monaten wurde die Servolenkung dermaßen undicht, dass sie ausgetauscht werden musste; nach nur 91.000 km. SKODA hat sich hier strikt geweigert die Kosten für einen Austausch zu übernehmen. Wir sind auf der Rechnung von 1637,99 € sitzen geblieben.
SKODA weist lediglich im Handbuch darauf hin: "Vorsicht: Schlagen Sie die Lenkung bei laufendem Motor nicht länger als 15 Sekunden voll ein - Gefahr der Beschädigung der Servolenkung !" "Bei undichter oder defekter Anlage suchen Sie möglichst umgehend einen Fachbetrieb auf." Die Stiftung zur Vermeidung von Verkehrsopfern in Deutschland e.V. ist der Meinung, dass bei plötzlichem Ausfall der Servolenkung ein Unfall passieren kann. Gerade bei Fahranfängern sind 15 Sekunden schnelle erreicht, z.Bsp.: beim Rangieren oder Ausparken.
Bitte schreiben Sie uns, wenn Ihnen ähnliches ergangen ist, oder Sie einen ähnlichen Fall kennen.