12.05.2014 - josef Falkenberg
hallo Herr Moeller

herzlichen Dank für den Sicherheitscheck meine Fahrrads, die guten Tipps und das nette Gespräch am 10.5.2014 auf unserem Motorradfest
Vielen lieben Dank nochmal und weiterhin viel Erfolg für Ihre Aktionen!

31.07.2013 - Andreas Bleck
Hallo Herr Möller,
herzlichen Dank für den Sicherheitscheck meine Fahrrads, die guten Tipps und das nette Gespräch gestern Abend!

16.04.2013 - Michael Schröder
Sehr geehrter Herr Möller,

ich habe Ihren Anhänger auf dem Festgelände in Gelnhausen nach dem Anlassen gesehen.
Ich darf Ihnen mitteilen, dass ich vor Ihrem Engagement den Hut ziehe
- es bedarf genau solcher Aktionen, um mit der gefährdeten Gruppen, nämlich den Jugendlichen ins Gespräch zu kommen.
Ich wünsche Ihnen und der Stiftung alles nur erdenklich Gute und weiterhin viel Kraft für solch wichtige Aktionen in der Aufklärungsarbeit!

Michael Schröder

10.04.2013 - Monika Elvira Gefroi
Lieber Herr Möller
Vor 4 Wochen hatten wir schweren Schneefall einen Unfall. Die Unfallverursacherin ist durch eine Kurve in der 50 kmh erlaubt waren mit 70 kmh durch gerast und ist uns dann mit voller Wucht ins Auto gerutscht. Hätten wir keinen Gelandewagen gehabt wäre ich nicht mit dem Leben davon gekommen. Mein Mann hatte leichte Prellungen,wie meine Tochter auch. Bei der Tochter kam ein Schock hinzu den sie bis heute nicht überwunden hat. Da ich vom Unfallort mit NotarztWagen ins Krankenhaus gebracht wurde hat sie seit dem Angst um mich. Ich lag 1 1/2 Wochen mit schwerer Thoraxprellung,Schädel-Hirn-Trauma und Schleudertrauma im Krankenhaus.
Gestern habe ich die Unfallverursacherin auf ihr Unfalldenkmal hingewiesen. Sie hat sich mittlerweile Gedanken gemacht. Sie hat es verstanden und werde jetzt auch wenn sie es eilig hat langsam fahren. Sie hat sich heute das Denkmal auf ihrer Seite angeschaut und war sehr394548 erschrocken. Danke das sie Menschen darüber aufklären was passieren kann wenn sie rasen. LG MONIKA

19.02.2013 - Sofia O.
Lieber Herr Möller,

Sie haben mich letztens vor dem Kölner Hauptbahnhof mit einer sehr schönen Überraschung "abgefangen". Ihre Aktion "Fahr mit Licht!", bei der Radfahrer mit einer kleinen Belohnung für ein verkehrssicheres Fahrrad (bei gleichzeitiger Benutzung des Lichts bei Dunkelheit) beschenkt werden, finde ich sehr gelungen. Zwar sollte jeder verantwortungsbewusste Radfahrer schon aus eigenem Interesse immer gut sichtbar sein, aber so eine kleine Belobigung motiviert doch sehr. Ich für meinen Teil werde die 5 Euro demnächst in einen Fahrradhelm investieren, der fehlt mir nämlich noch.

Vielen lieben Dank nochmal und weiterhin viel Erfolg für Ihre Aktion!

Hier klicken, um einen Eintrag zu schreiben
Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 Weiter